BVO - Bezirksverband Oldenburg

Aktuelles

Informationen zur Berechnung der Beihilferückstellungen

zurück zur Übersicht, 24.01.2017, Quelle: VKO

Informationen zur Berechnung der Beihilferückstellungen

Beihilferückstellungen werden errechnet, in dem auf den ermittelten Barwert der Pensionsrückstellung ein Hebesatz angewendet wird, der sich aus der Gegenüberstellung der im jeweiligen Vorjahr gezahlten Versorgungsbezüge zu den Beihilfeaufwendungen ergibt.
Dieser Prozentsatz wird jährlich fortgeschrieben und als Durchschnitt der drei vorangegangenen Jahre ermittelt.

Es sind folgende Hebesätze für die Beihilferückstellungen anzusetzen:

  • Hebesatz 31.12.2010: 12,20 %
  • Hebesatz 31.12.2011: 12,80 %
  • Hebesatz 31.12.2012: 13,50 %
  • Hebesatz 31.12.2013: 13,80 %
  • Hebesatz 31.12.2014: 14,10 %
  • Hebesatz 31.12.2015: 14,10 %
  • Hebesatz 31.12.2016: 14,80 %
  • Hebesatz 31.12.2017:  14,90 %
Downloads